— Für Patienten —

Die richtige Klinik für die persönlichen und ganz individuellen Bedürfnisse und Ansprüche zu finden, ist in jedem Lebensalter schwierig. Auf der folgenden Seite findest du die wichtigsten Informationen über den Aufnahmeprozess, deine Ansprechpartner sowie die Aufenthalts- und Behandlungskosten.

Immer ein Ansprechpartner vor Ort

Vom Erstkontakt bis zur Aufnahme

Wenn du Interesse an unserem Behandlungsspektrum hast und mehr über die Leistungen und Abläufe in unserer Klinik wissen möchtest, hilft dir unser Patientenmanagement sehr gern weiter.

Das engagierte Team beantwortet dir im Vorfeld alle deine allgemeinen Fragen. Mit ihnen vereinbarst du auch den Termin zum fachärztlichen Vorgespräch hier in der Klinik, falls diese für dich in Frage kommt. Gemeinsam mit einem unserer Ärztinnen oder Ärzte sprichst du im Erstgespräch ganz konkret über deine Probleme und erfährst, welche Behandlungsoptionen und -möglichkeiten du bei uns hast.

Ein gutes Gefühl ist wichtig

Lerne die Klinik vorab schon kennen

Nach dem Gespräch mit einem unserer Ärzte kannst du dir einen ersten Eindruck von der Klinik machen. Bei einer Führung durchs Haus bekommst du ein erstes Gefühl für den Aufenthalt, unsere therapeutische Arbeit und lernst die Räume und die Atmosphäre kennen. Gemeinsam mit dir – oder, wenn du noch minderjährig bist, auch mit deinen Eltern, beziehungsweise Erziehungsberechtigten – besprechen wir unser Behandlungsangebot und entscheiden gemeinsam mit dir darüber, ob es für dich das Richtige ist.

Was wird behandelt?

Ausschließlich medizinisch notwendige Krankenhausbehandlungen

Bei uns werden ausschließlich medizinisch notwendige Krankenhausbehandlungen gemäß § 4 AVB (MB/KK) durchgeführt. Diese sind unter anderem gegeben bei:

  • Ausgeprägter Schwere der Erkrankung
  • Rezidiven (wiederkehrende Beschwerden) und Chronifizierungsentwicklung (vorrübergehende Beschwerden, die zu dauerhaften werden)
  • Verschlechterung oder Stagnation trotz intensiver ambulanter Behandlung
  • Notwendigkeit der Herausnahme aus dem krankheitsfördernden sozialen Umfeld

Wie kann ich in die BetaGenese Klinik aufgenommen werden?

Klinikeinweisung eines niedergelassenen Arztes

Um bei uns aufgenommen zu werden, brauchst du üblicherweise eine Klinikeinweisung eines niedergelassenen Arztes. In Notfällen ist auch eine Akutaufnahme möglich. Bitte kontaktiere in jedem Fall unser Patientenmanagement, um den Termin für ein Vorgespräch zu vereinbaren.

Du erreichst deine Ansprechpartner montags bis donnerstags von 8.00 – 18.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 16.30 Uhr unter 0228 909075 – 500 sowie per E-Mail an patientenmanagement@betagenese.de

Wir freuen uns, wenn du uns dein Vertrauen schenkst und wir dich bei deinem Weg in einen gesunden Alltag unterstützen können.

Du hast noch weitere Fragen?
Wir freuen uns!

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Übernahme durch die private Krankenversicherung

Nach § 30 Gew.O. sind wir eine zugelassene Privatklinik für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie und sind vom Verband der privaten Krankenversicherungen als Akutklinik im Sinne des § 107 SGB V anerkannt. Wir rechnen die Klinikleistungen pauschal als Tagessatz ab und die ärztlich-therapeutischen Leistungen über die gesetzlich festgelegte Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Private Versicherungen übernehmen diese Kosten. Bei gesetzlich Versicherten werden die Kosten nur in Einzelfällen von den Krankenkassen übernommen.

Du solltest vor Behandlungsbeginn mit deiner Krankenversicherung beziehungsweise Krankenkasse oder der deiner Eltern sprechen. Sie können dir verbindliche Informationen zur Kostenübernahme geben.

Unser Abrechnungsteam unterstützt und berät dich gerne – auf Wunsch auch zusammen mit deinen Angehörigen. Das Team der Abrechnung der BetaGenese Klinik erreichst du unter der Telefonnummer 0228 909075 – 516. Sandra Hillebrand freut sich auch, dir per E-Mail an sandra.hillebrand@betagenese.de weiterhelfen zu können.