— Kreativ- und Sondertherapien —

Während deines Aufenthaltes in der BetaGenese Klinik nimmst du an verschiedenen Therapien teil. Unser integrativer Therapieansatz sieht vor, dass du sowohl mit Gleichaltrigen als auch mit den Patienten aller anderen Altersgruppen zusammen an den gruppentherapeutischen Angeboten teilnimmst.

Neben den psychotherapeutischen und bewegungstherapeutischen Einheiten bieten wir eine Reihe an Sondertherapieformen an, die es dir besonders einfach machen, dich mit deinen inneren Konflikten auseinanderzusetzen. Die Verfahren sind auf junge Erwachsene ausgerichtet und in ihrer Art und Weise für dich leicht lern- und anwendbar. Bei einigen Therapieformen arbeiten wir auch mit modernen Medien arbeiten.

(Digitale) Kunsttherapie

Deine Gefühle, Gedanken, Stimmungen oder Erfahrungen

In der Kunsttherapie drückst du deine Gefühle, Gedanken, Stimmungen oder Erfahrungen gestalterisch aus. Das können auch Dinge sein, die dir bisher gar nicht bewusst waren. Die Kunst ist hier ein Weg, dein Inneres sichtbar zu machen und entlastet deine Psyche dadurch. Es geht hier nie um Talent, sondern um den kreativen Prozess, der deine Heilung unterstützt. Wir arbeiten mit verschiedenen Mitteln und Medien. Wer sich mit Papier und Stift oder Pinsel, Farbe und Ton nicht wohlfühlt, kann auf ein sehr vertrautes Medium zurückgreifen: den Computer.

Mit Computern, Tablets und Smartphones bist du aufgewachsen. Digitale Bildbearbeitung ist für junge Menschen heute nur noch selten ein Fremdwort. Sie gehört zum digitalen Leben dazu. Hier setzen wir an und nutzen in der digitalen Kunsttherapie dein Verständnis für die moderne Technik. Zusammen mit deinem Therapeuten lernst du die Bildbearbeitung kennen und kreativtherapeutisch für dich und deine Bedürfnisse zu nutzen.

Andere kreativtherapeutische Bausteine deiner Behandlung sind beispielsweise

  • Musiktherapie
  • Rythm-and-Voice
  • Theatertherapie

Cinetherapie

Ein Film erlaubt dir starke Gefühlsreaktionen

Filme sprechen gleichzeitig mehrere Sinneskanäle an und rufen Emotionen und emotionale Reaktionen hervor. Dies macht sich die Cinetherapie zunutze, in der du mit deiner Gruppe und dem Therapeuten gemeinsam therapeutisch sinnvolle Spielfilme ansiehst und besprichst. Ein Film erlaubt dir starke Gefühlsreaktionen, anhand derer wichtige Wirkmechanismen der Psyche verdeutlicht werden können. Auf einer abstrakten Ebene lernst du in der Cinetherapie die Macht der Gefühle – positive wie negative oder verstörend-irritierende – kennen und verstehen.

Therapeutisch betrachtet, können die Filme wie ein „Probelauf“, wie ein mentales Training, wirken. Was du einmal in deiner Vorstellung durchgespielt hast, kannst du anschließend vielleicht leichter in die Tat umgesetzt. Auch kann das Miterleben einer emotional ansprechenden Geschichte dir dabei helfen, eigene Lösungsstrategien für dein Leben aus dem Gesehenen abzuleiten. Oder es kann dich dabei unterstützen, manche Dinge als unabänderlich zu akzeptieren und damit weiterleben zu lernen.

Mentalisierungsbasierte Therapie für Adoleszente (MBT-A)

In die Gefühle, Gedanken und Handlungsmotive anderer hineinversetzten

Mentalisieren bedeutet, sich in die Gefühle, Gedanken und Handlungsmotive anderer hineinversetzten und das Verhalten des anderen interpretieren zu können. Gleichzeitig heißt es aber auch, dass du den entsprechenden Durchblick bei dir selbst hast. Auch beeinflusst die Mentalisierungsfähigkeit, wie wir unser Selbst- und Selbstwertgefühl, unsere Affekte, unsere Aufmerksamkeit und unsere Beziehungen regulieren. Indem wir die Gefühle und Motive anderer und unsere eigenen verstehen, können wir Situationen richtig einschätzen und situationsabhängig darauf reagieren.
Die Fähigkeit zu Mentalisieren stellt einen Schlüsselfaktor für deine Resilienz dar. Resilienz ist für die seelische Gesundheit enorm wichtig. Sie ist deine psychische Widerstandskraft und hilft dir, seelisch unbeschadet durch schwere Zeiten zu kommen. Durch schwierige frühkindliche Erfahrungen kann es zu einer grundsätzlichen Unreife der Mentalisierungsfähigkeit gekommen sein. Du verstehst dein Umfeld nicht oder fühlst dich selbst hilflos und unverstanden. Manchmal sind es aber auch vorübergehende starke Affekte wie etwa Angst, Wut oder traumatische Lebensereignisse, die zu Rückschritten in der Mentalisierungsfähigkeit führen. Zum Glück ist unser Gehirn in der Lage, sich zeitlebens weiterzuentwickeln. Dadurch können wir auch unsere Mentalisierungsfähigkeit verbessern.  Ein weiterer Vorteil: Effektives Mentalisieren ist ein „Highway“ zu psychischem und zu schulischem beziehungsweise akademischem Lernen. Das bedeutet: Lernen fällt dadurch leichter.

Das Konzept der mentalisierungsbasierten Therapie nutzt neben den psychoanalytischen und bindungspsychologischen Ansätzen auch moderne Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften, um dir zum einen den richtigen Umgang mit deinen eigenen Gefühlen und zum anderen um dir ein konkretes Verständnis der zwischenmenschlichen Geschehnisse um dich herum zu vermitteln.

Tiergestützte Therapie

Einem freundlichen, emotional zugewandten Therapiehund

In der tiergestützten Therapie machen wir uns die therapeutischen Eigenschaften von Tieren zunutze. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich der Kontakt mit Tieren bei der Behandlung psychiatrischer, psychisch-neurotischer und neurologischer Erkrankungen oder seelischer Erkrankungen positiv auf den Patienten auswirkt.

Wir arbeiten hierfür mit einem freundlichen, emotional zugewandten Therapiehund. Die bedingungslose emotionale Nähe, die Tiere vermitteln, kann beruhigen, das Selbstvertrauen stärken oder auch einfach „nur“ guttun. Die tiergestützte Therapie in der BetaGenese Klinik wird von einer staatlich anerkannten Heilpädagogin, die eine spezielle Ausbildung in tiergestützter Therapie/Pädagogik/Begleitung absolviert hat, durchgeführt und begleitet.

Photo by Jamie Street on Unsplash

Du hast noch weitere Fragen?
Wir freuen uns!

Ein ganzheitliches Konzept mit vielen Einzelteilen

Therapiebausteine

Die hier vorgestellten Therapiebausteine sind Teil unseres ganzheitlichen Behandlungsansatzes und greifen alle sinnvoll ineinander. Im Zusammenhang mit den psychotherapeutischen und bewegungstherapeutischen Bausteinen werden deine psychosomatischen Symptomkomplexe ganzheitlich, kreativ und individuell behandelt. Wir finden immer eine therapeutische Möglichkeit, dich bei deinem Weg in ein gesundes Erwachsenenalter zu unterstützen.